ÜBER MICH

Nina Böhmer

Ich bin Logopädin aus Leidenschaft. Als Therapeutin und Inhaberin von zwei Praxen dreht sich bei mir alles um das Wohl meiner Patient*innen. Gemeinsam mit Ihnen gebe ich mein Bestes, um für Sie nicht nur Freude und Abwechslung in die Therapie zu bringen, sondern auch den bestmöglichen Erfolg. Eine ausführliche Beratung und ein hohes Maß an Transparenz ist mir besonders wichtig, damit Sie zu jedem Zeitpunkt wissen, an welcher Station unserer Reise wir uns gerade befinden.
Die Arbeit mit neurologischen Störungsbildern, verursacht durch Schlaganfälle, Unfälle oder neurodegenerative Krankheiten liegt mir besonders am Herzen und ist neben der Arbeit mit kindlichen Sprachentwicklungsstörungen mein persönliches Steckenpferd.
2021 habe ich den Titel "Dysphagie Fachtherapeutin" am Fortbildungsinstitut Loguan erworben, was mir ein noch umfassenderes Wissen über die Diagnostik, Beratung und Therapie von Patient*innen mit Schluckstörungen gebracht hat. Eine Auflistung meiner absolvierten Fort- und Weiterbildungen finden Sie hier. 
Mir ist wichtig, dass die Therapie für Sie kein Pflichtbesuch ist, sondern ein Ort, an dem Sie sich wohl und gut beraten fühlen und gerne wiederkommen.
Ich freue mich auf Sie!


FORTBILDUNGEN

  • Einführung in die logopädische Arbeit mit Säuglingen - Dozentin: Dr. Nicole Hübl
  • Logopädische Anwendungen mit dem NOVAFON® und der Einsatz der Intraoralen Aufsätze - Dozentinnen: Manuela Motzko & Dr. Melanie Weinert
  • Trachealkanülen aus therapeutischer Sicht - Fluch oder Segen einer Trachealkanüle - Dozent: Alexander Fillbrandt
  • F.O.T.T® in aller Munde Dozentin: Barbara Elferich
  • Fachtherapeut Dysphagie: Diagnostik der Schluckstörung unter besonderer Berücksichtigung der Endoskopie - Dozent: Dr. Wolfgang Schlägel
  • Fachtherapeut Dysphagie: Haltung, Atmung und Bewegung - Dozentin:  Stefanie Dörfler
  • Fachtherapeut Dysphagie: Kochstudio - Kostzubereitung für Menschen mit Schluckstörungen - Dozentin: Annika Renate Schießl
  • Fachtherapeut Dysphagie: Dysphagietherapie im Hausbesuch - Dozentin: Dina Roos
  • Fachtherapeut Dysphagie: Intensivtraining Trachealkanüle - Dozentin: Yasmin Krischok
  • Fachtherapeut Dysphagie: Intensivtraining - Dozentin: Yasmin Krischok
  • Stimulationstechniken im orofazialen Bereich bei kooperativen und weniger kooperativen Patienten - Dozentinnen: Manuela Motzko & Dr. Melanie Weinert
  • Dysphagie bei ausgewählten neurologisch progredienten Erkrankungen - Parkinsonsyndrome, ALS, Cholera Huntington - Dozentinnen: Dr. Melanie Weinert & Beate Lindner-Pfleghar
  • Craniomandibuläre Dysfunktionen - Modul A - Dozentinnen: Anette Siepmann & Daniela Czernakowski
  • M.U.N.D.T® Online Fortbildung -  Dozentin: Petra Krätsch-Sievert


THERAPIEANSÄTZE

Therapie mit Kindern und Jugendlichen

  • P.O.P.T & Metaphon bei Kindern mit phonologischen Störungen (Lautverwendungsstörungen)
  • Van Riper bei Kindern mit Artikulationsstörungen
  • Der Wortschatzsammler, PLAN und HOT (handlungsorientierte Therapie) bei Kindern mit nicht altersgemäßem aktiven und passiven Wortschatz
  • Kontextoptimierung nach Motsch bei Kindern mit Dysgrammatismus
  • KIDS und Mini-KIDS bei Kindern mit Stottersymptomen 
  • Dyspraxietherapie in Anlehnung an Ko-Art
  • M.U.N.D.T® & Therapie nach Kittel bei Kindern mit viszeralem Schluckmuster



Therapie mit Erwachsenen

  • Therapie und Beratung von Patient*innen und Angehörigen mit Morbus Parkinson, Multipler Sklerose, Multi System Atrophie oder Chorea Huntington
  • F.O.T.T® (facto orale Trakt Therapie) bei kooperativen und weniger kooperativen Patient*innen mit Schluckstörungen
  • Stimulationstherapie bei Patient*innen mit SchluckstörungenBehandlung mit dem Novafon® bei Patient*innen mit Schluckstörungen und Fazialisparesen (Gesichtslähmungen)
  • Kostempfehlungen passend zu den auftretenden Dysphagiesymptomen
  • MODAK und alltagsorientierte Aphasietherapie bei Patient*innen mit erworbenen Sprachstörungen
  • Dysarthrieprogramma (NL) bei Patient*innen mit Dysarthrie
  • SpAT® bei Patient*innen mit Sprechapraxien
  • Intensiv-Modifikation Stottern (IMS) bei Patient*innen mit Stottersymptomen